Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle

Ansprechpartner: Stefanie Ulrich-Manns, Dipl.- Sozialpädagogin, Psychologin (M.A.)

 

Rahmenbedingungen:

Die Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle (PSKB) gilt als unverzichtbarer Baustein im gemeindepsychiatrischen Versorgungssystem. Sie ist das Herzstück unseres Psychosozialen Zentrums.

Die PSKB umfasst ein niedrigschwelliges, vielfältiges und unentgeltliches Hilfeangebot, welches auf Kontakt, Beratung und Begleitung ausgerichtet ist.

Die offenen Angebote der PSKB sind ohne bürokratische Hürden zugänglich. Dies bedeutet, es gibt keine "Aufnahmekriterien", keine Platzzahlbegrenzung, kein Kostenklärungsverfahren im Einzelfall, keine Anwesenheitspflicht.

Beratungstermine können in der Regel innerhalb von zwei bis drei Tagen angeboten werden und sind kostenfrei. Ratsuchende können auf Wunsch anonym bleiben.

 

Personenkreis:

Angebot der PSKB richtet sich an Erwachsene mit chronisch psychischen Erkrankungen. Zudem gibt es eine Angehörigengruppe und ein Einzelberatungsangebot für Angehörige.

Grundsätze und inhaltliche Gestaltung:

Wir arbeiten so niedrigschwellig wie möglich. Ziel ist es, zur Bewältigung des Lebensalltags mit psychischer Erkrankung beizutragen, nach dem Grundsatz der "Hilfe zur Selbsthilfe". Es geht um Eingliederungshilfe und die Förderung der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

Wir verbinden das Angebot professioneller Hilfen mit Angeboten zur Geselligkeit und Freizeitgestaltung, zu kulturellen Betätigungen und zu ehrenamtlichem Engagement. Es gibt offene Gruppenangebote, die es ermöglichen, mit anderen Betroffenen in Kontakt zu kommen und gemeinsam etwas zu unternehmen. In den Gruppen ist es bei Bedarf auch möglich, spontan ein Einzelgespräch mit der Gruppenleitung zu führen.

 

Kostenträger:

Die Kontakt- und Beratungsstelle wird durch Zuschüsse des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen und der Stadt Kassel sowie Eigenmittel finanziert.

 

 Angebote:

  • Offene Beratung
    Sprechstunde:
    donnerstags 17.00 – 18.30
    oder nach telefonischer Vereinbarung
    Frankfurter Str. 209, 1. Stock
    Telefonische Anmeldung erbeten (0561-209860)

  • Beratung für Angehörige:
    Beratung für Angehörige psychisch erkrankter Menschen bieten wir im Rahmen der offenen Beratung an.
    Außerdem gibt es die Angehörigengruppe. Sie stellt eine längerfristige Unterstützungsmöglichkeit dar.
  • Offene Gruppenangebote
    • Dienstagsfrühstück
      dienstags 10.00 -12.00
      Frankfurter Str. 209, 2. Stock
      Unkostenbeitrag 1,50 €
      Voranmeldung nicht erforderlich

    • Donnerstagsgruppe
      offener Kaffeenachmittag
      donnerstags von 14.30 – 16.30
      Frankfurter Str. 209, Erdgeschoss
      Unkostenbeitrag je nach Verzehr
      Voranmeldung nicht erforderlich

      Am 1. Samstag des Monats können die Besucherinnen und Besucher der Donnerstagsgruppe von 12.00 – 18.00 am Ausflug teilnehmen. Treffpunkt Frankfurter Str. 209, Anmeldung am Donnerstag vorher.
    • Freizeitclub
      freitags 17.00 – 19.00
      Frankfurter Str. 209, Erdgeschoss
      Unkostenbeitrag je nach Programm
      Programm siehe Aushang
      Voranmeldung nicht erforderlich

    • „Bistro“
      (ein frisch zubereitetes Mittagessen
      montags und donnerstags 12.30 – 13.00
      Frankfurter Str. 209, 2. Stock
      Unkostenbeitrag 2,50 €
      Voranmeldung bis 09.30 erbeten, da nach den Anmeldungen eingekauft wird
      Telefon 0561-209860

    • Gruppe "Progressive Muskelentspannung (PME)"mittwochs 11.45 - 12.30 Uhr
    • „Kiosk“
      Man kann auch einfach so zu uns kommen, um zwischendurch etwas zu trinken und Bekannte zu treffen. Im Erdgeschoss der Frankfurter Str. 209 gibt es eine Sitzecke dafür. Vormittags gibt es dort Kaffee und Kaltgetränke.

 

  • Die Nollis
    montags und freitags 11.00 – 14.30
    Stadtteilzentrum Agathof, Agathofstr. 48 in Bettenhausen, Erdgeschoss
    gemeinsames Mittagessen für 2,00 €
    Voranmeldung bis 11.00, Telefon 0561 – 576122

    Am 3. Samstag des Monats können die Besucherinnen und Besucher der Nollis von 12.00 – 18.00 am Ausflug teilnehmen. Treffpunkt Agathofstr. 48, Anmeldung am Freitag vorher.

 

  • Angebote im Ludwig-Noll-Krankenhaus:
    • Kiosk Waldcafé
      im Waldhaus des Krankenhauses, Dennhäuser Str. 156,
      montags bis freitags 13.00 – 17.00
      (ein Beschäftigungsprojekt des Ludwig-Noll-Vereins in Zusammenarbeit mit dem Job-Center Kassel)
    • Waldcafé
      im Waldhaus des Krankenhauses, Dennhäuser Str. 156
      sonntags von 14.30 – 16.30
      (ein ehrenamtliches Projekt des Ludwig-Noll-Vereins in Zusammenarbeit mit unseren Klientinnen und Klienten)
  • Möglichkeiten zu ehrenamtlicher Mitarbeit:
    • Kochgruppe Bistro
      Ansprechpartner: Stefan Collet, Telefon 0561-209860
    • Kochgruppe Nollis
      Ansprechpartnerin: Karla Schopmans, Telefon 0561-92087130
    • Helfergruppe Waldcafé
      Ansprechpartner: Werner Brückner, Telefon 0561-209860
   
© LNV